11062b_f0cd2b56e86443d68d21b6bc12fe055c_

Wissenswertes über Autofolierungen

Flierungen oder auch Car Wrapping gibt s auf zwei Arten:

Teilfolierung und Vollfolierung. 

Bei der Teilfolierung werden wie der Name sagt, nur Teile des KFZ foliert. Dabei lassen sich tolle Designaspekte des Autos hervorheben. Durchaus kann die Teilfolierung sogar mehrfarbig erfolgen.

Eine Sonderstellung bei der Teilfolierung nimmt die Werbefolierung ein. Hier werden neben der Teilfolierung auch Werbeschriftzüge auf dem KFZ angebracht, wobei man verschiedene Folien ünereinander folieren kann. 

Derzeit verhandeln wir mit einer Grafik Designerin und seiner Firma für Designdruck um auch dazu Angebote machen zu können. 

Bei einer Vollfolierung wird das gesamte KFZ foliert. Wobei dazu nicht zwingend nur eine Farbe zum Einsatz kommen muss. Ebenso kann man Folien übereinander kleben um tolle Designeffekte zu erzielen. 

Abaten sollte man von sog. Tarnfleck- Folierungen. Meist handelt es sich um Teilfolierungen die über das gesamte KFZ verteilt werden. Diese Sonderfolierungen verwischen bei einigen Designs die Fahrzeugkontur. Dazu wird man dann von anderen Verkehrsteilnehmern wie z.B. Fußgängern, rasch übersehen. 

Wichtig zu wissen: 

Die Arbeiten VOR der Folierung nehmen meistens deutlich mehr Zeit in Anspruch als die eigentliche Folierung. Denn das KFZ muss "klinisch sauber", Rostfrei und Beulenfrei sein. Dazu müssen Türgriffe, Zierleisten, Embleme und ggf. andere Anbauteile entfernt werden. 

Zwangsläufig entfällt daher ein erheblicher Teil des Gesamtpreises der Folierung auf den Arbeitslohn und nicht auf den Materialpreis.

Daher ist es naheliegend, nur hochwertige Markenfolien zu verwenden. Sie sind zwar im Schnitt ca. 50% teurer als "no name Folien", haften aber hervorragend und sind enorm widerstandsfähig sowie langlebig. 

Alltagstauglichkeit: 

Autofolierungen gibt es seit über 25 Jahren.

 

Folien der ersten Generation haben damals im Durchschnitt 7 Jahre "gehalten", also ein ansprechendes Originales Farbbild behalten. Diese Folien ersten Folien waren DAMALS nur bedingt tauglich für Waschstraßen weil zu dieser Zeit viele Waschstraßen noch harte und sehr agressive Bürsten hatten, die nicht nur Folien sondern auch Metallic Lacke schnell zerkratzt und matt gemacht haben. 

 

Moderne Qualitätsfolien sind heute uneingeschränkt Waschstraßentauglich, bleiben weit über 10 Jahre Lichtecht und haften dauerhaft zuverlässig am KFZ. 

Kann man jedes Auto folieren?

JA.  Selbst KFZ mit Kunststoff Karosserie wie der SMART können problemlos Komplett- oder Teilfoliert werden. Moderne Markenfolen lassen sich aber auch dauerhaft und vollkommen problemlos an gewölbte Flächen anpassen. 

Was sollte man NICHT mit Folien machen?

Dazu gibt es nichts besonderes zu berücksichtigen. Lediglich wenn man das KFZ selber wäscht sollte man beim verwenden eines Hocdruckreinigers vorsichtshalber 1 Meter Abstand halten weil aus nächster Nähe auf Kanten oder Ecken einwirkend, der über 100 BAR starke Wasserstrahl nicht nur Menschen schwer verletzen kann, sondern auch die Folie an den Ecken ablösen kann. 

 

Folien müssen im Gegensatz zu Lack, weder poliert noch gewachst werden. Politur beschädgt durch die darin enthaltenen  Schleifpartikel die Folienoberfläche. Also bitte nicht polieren: Denn das ist weder nötig noch sinnvoll.  

Kann man Folien rückstandsfrei entfernen?

Ja, das sollte aber ein Fachmann machen.

 

Designberatung?

Jedes KFZ hat durch seine Formensprache bereits mehrere Designelemente in sich. Durch die Verwendung von Folien können diese bereits vorhandenen Designelemente erheblich verstärkt oder betont werden. Zum Beispiel kann man die eleganten Elemente durch eine Hochglanz Metallic Folie oder Solid Hochglanz Folie hervorheben, wobei die sportche Note in den Hintergrund treten wird.  Alternativ kann man über eine matte Folie die sportliche Note deutlich hervorheben, was dann besonders bei Breitreifen und Tieferlegung ehr "bullig" als elegant wirkt.  

Section Title

Section Title

This is a Paragraph. Click on "Edit Text" or double click on the text box to start editing the content and make sure to add any relevant details or information that you want to share with your visitors.

Slide Title

This is a Paragraph. Click on "Edit Text" or double click on the text box to start editing the content.